Die Psycholinguistik umfasst ein breites Spektrum und ist sowohl Teil der Psychologie als auch der Sprachwissenschaft. Die Abgrenzung von anderen Disziplinen ist recht schwierig, da sie oft übergreifend arbeitet und sich auch Techniken der Kognitions- und Neurolinguistik bedient. Obwohl diese Thematiken sehr komplex sind, sind psycholinguistische Teilaspekte für die meisten Menschen sehr nützlich und interessant.

Meine Psycholingusitikkurse werden meist in Gruppen abgehalten. Einzelunterricht für spezielle Themen sind aber möglich. Firmenkurse zur Fragebogengestaltung, Erhebung und Datengewinnung werden in Blockveranstaltungen abgehalten.

 

Erst- und Fremdsprachenerwerb

Diese Kurse sind besonders interessant für Eltern, die verstehen wollen, welche Prozesse im Spracherwerb und Fremdsprachenerwerb ihres/r Kindes/r ablaufen. Kurse werden auf Vortragsbasis abgehalten und beinhalten eine Diskussionsrunde in welcher Fragen aufgeworfen und behandelt werden. Aktuell werden zwei verschiedene Kurse abgehalten, welche Sie unter dem Bereich Kurse finden. Kursbezeichnungen lauten: „Sprachtalent"; „Erst- und Fremdsprachenerwerb".

 

Bedeutung von Wörtern und Fragen

Der Fokus dieses Kurses liegt auf der Selbstdarstellung, wie beispielsweise das Auftreten bei einem Bewerbungsgespräch, in Verhandlungsrunden oder bei Diskussionen. Sieg und Niederlage liegen meist nah aneinander und jeder Mensch blickt nervös in Richtung Stunde X. In diesem Kurs wird geklärt, welche Aussage und Wortwahl  im entscheidenden Moment über Sieg und Niederlage entscheiden können und wie das Ändern von Wortwahl und Strategie die eigene Professionalität und die Selbstsicherheit stärkt. Vor Kursbeginn muss ein Fragebogen ausgefüllt und ein Einzeltermin arrangiert werden. Dieser Kurs wird in kürze im Bereich Kurse aufscheinen.

 

Entwicklung von Fragestellungen

Dieser Kurs ist für viele Berufsgruppen anwendbar, beispielsweise Politiker, Firmenleiter, Eltern, Psychologen oder Interessierte. In diesem Programm werden Techniken vorgestellt, wie man an Informationen kommt ohne direkte Fragen zu stellen. Das führt dazu, dass man einerseits sensitive Themen umgehen kann und andererseits den Kommunikationspartner nicht in schwierige Situationen bringt. Im Kurs wird auch Basiswissen in Statistik vermittelt damit eine eigene Datenauswertung möglich wird. Diesen Kurs finden sie im Bereich Kurse: Psycholinguistik: „Informationsfluss ohne direkte Fragen".